Aktuelle Seite: HomeAktuellesNachrichten

Nachrichten

Jede Mühle hatte immer auch eine "Mühlenkatze"

05/2020 - Immer wenn mit Getreide gearbeitet wird, sind Mäuse nicht weit. Und immer wenn man mit Mäusen zu tun hat, holt man sich gern die Unterstützung von Katzen. Auch Heinrich Westermann, der letzte Müller auf der Cordinger Mühle in Benefeld, hatte (mindestens) eine "Mühlenkatze". Auf einem der früheren Fotos hatte sie sich sogar mit auf das Bild geschmuggelt. Ihr Name ist leider unbekannt, aber sie hat sicherlich gute Arbeit geleistet. Das FORUM hat für Interessierte ein Suchspiel vorbereitet und eine "Mühlenkatze" versteckt. Wer in den nächsten Tagen bei einem Spaziergang mit Kindern oder Enkeln an die Cordinger Mühle kommt, kann sich auf die Suche machen.

Weiterlesen...

Katja Riemann und die Cordinger Mühle

05/2020 - Die Schauspielerin Katja Riemann hatte 1987 ihr Fernsehdebüt mit der Verfilmung des autobiographischen Romans "Sommer in Lesmona". Sie spielte die Marga Lürmann, die der Autorin Marga Berck, geborene Magdalene Melchers, nachempfunden ist. Für ihre Leistung bekam Katja Riemann den Grimme-Preis. Magdalene Melchers, geboren 1875, war die Tochter einer wohlhabenden Bremer Kaufmannsfamilie. Und der Cousin ihres Vaters, Georg Friedrich Melchers, kaufte 1901 den Cordinger Mühlenhof. Mit dieser Übernahme endete an der Mühle eine Tradition, die mehr als fünfhundert Jahre anhielt.

Weiterlesen...

Das Walsroder Wappen zeigt jetzt ein Mühlrad

05/2020 - Das Wappen führten im Mittelalter die Ritter auf ihren Schilden, damit die Gegner wussten, mit wem sie es zu tun hatten. Es war eine Art Visitenkarte und Firmenlogo, das Herkunft, Selbstverständnis und Besonderheit der eigenen Truppe darstellen sollte. Am 05. Mai 2020 hat der neue Rat der Stadt Walsrode sich nach der Fusion mit Bomlitz jetzt ein neues Wappen gegeben (Bild links). Während man in Bomlitz bislang scheinbar besonders stolz auf die bronzezeitlichen Hügelgräber war (Bild rechts), verstand man sich in Walsrode als Nachfahren des Klosters, das immerhin bereits im Jahr 986 zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurde. Im neuen Wappen werden beide Wappen nun integriert.

Weiterlesen...

Manchmal kommt das ZDF-Programm aus Uetzingen

05/2020 - Der Uetzinger Markus Haist ist auf viele Arten kreativ. Er ist Pianist, Chorleiter, Fotograf, malt und ist seit vielen Jahren auch Filmemacher. Seine Dokumentationen, die auch im ZDF gezeigt werden, sind üblicherweise nicht abendfüllend, sondern dauern nur ca. fünf bis acht Minuten. Aber darin liegt die besondere Qualität: Markus Haist erläutert nicht in erster Linie mit Text, Informationen und Daten, sondern erzeugt mit Bildern, Einstellungen und Atmosphäre eine Tiefe, die den Zuschauenden ermöglicht, die Themen nachempfinden zu können. Dabei stellt er in seinen Beiträgen immer die Menschen in den Mittelpunkt.

Weiterlesen...

FORUM stellt Briefmarken zu EIBIA und Mühle vor

05/2020 - Die Kirchengemeinde Meinerdingen hatte bereits Briefmarken ihrer Kirche herausgegeben, das FORUM hat nun die gute Idee nachgemacht: Die Cordinger Mühle und zwei EIBIA-Gebäude sind jetzt als Briefmarken-Motive erhältlich. Mit den Briefmarken zum "Gedenkort EIBIA" soll auch daran erinnert werden, dass vor 75 Jahren mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs die Region und mehrere tausend Fremd- und Zwangsarbeiter der Pulverfabrik EIBIA befreit wurden. Die FORUM-Veranstaltungen zu diesem Thema werden wegen der Corona-Zwangspause auf die zweite Jahreshälfte geschoben.

Weiterlesen...

Vielleicht war die Hexe gar nicht böse

04/2020 - Es ist noch nicht klar, ob das FORUM-Märchenfest an der Cordinger Mühle in diesem Jahr stattfinden kann. Dabei wären auf jeden Fall wieder Christine und Werner Winkel von der Puppenbühne "Goldener Schlüssel", die eines der Grimmschen Märchen aufführen würden. Märchen sind den beiden seit Jahrzehnten wichtig: "Die Originaltexte faszinieren immer noch. Wir merken, dass die Märchen aktuelle Bezüge und auch heute noch Gültigkeit haben", sagt der Pädagoge Winkel. Und zum Schluss gewinne immer das Gute. Was allerdings das Gute ist, kann man gelegentlich nicht so einfach erkennen, wie eine Geschichte von Paul Maar ("Am Samstag kommt das Sams zurück") zeigt.

Weiterlesen...

Eckard Schulz bringt Podcast-Lesungen in die "Hörbar"

04/2020 - Eckard Schulz hatte sich auf die Lesung beim FORUM gefreut. Sein neuestes Buch "Nachlese" ist das dritte, in dem er von den Begegnungen erzählt, die er in vielen Jahren Arbeit als Redakteur einer Lokalzeitung hatte. Eckard Schulz schreibt persönliche Geschichten, er hört seinen Gesprächspartnern zu und beobachtet mit feinem Gespür. Seine Lesung beim FORUM muss wegen der Corona-Zwangspause zwar leider verschoben werden. Dafür will Eckard Schulz aber die Kapitel des bereits vergriffenen ersten Buchs als Podcast einlesen und in seiner "Hörbar" kostenlos abrufbar machen. Mit Schmunzeln kämpft er dabei aber erst einmal mit den Tücken der Technik.

Weiterlesen...

Vor 75 Jahren befreiten die Briten die Region Bomlitz

04/2020 - Am 16. April 1945 endete der 2. Weltkrieg in der Region Bomlitz. Die britische Armee hatte bei Jarlingen noch ein letztes Gefecht, nahm kampflos Benefeld ein und befreite mehrere Tausend Fremd- und Zwangsarbeiter in den Lagern der EIBIA. Die deutschen Opfer des letzten Tags sind auf dem Borger Friedhof beigesetzt, die nicht-deutschen Opfer auf dem Ehrenfriedhof in Bomlitz. Am Tag vorher hatten die Briten das Konzentrationslager Bergen-Belsen befreit. Bis zum 8. Mai 1945 dauerte es noch, bis in ganz Europa der Wahnsinn ein Ende hatte. Sie finden hier die Chronologie der letzten Kriegstage in der Region Bomlitz zusammengestellt aus mehreren örtlichen Quellen. 

Weiterlesen...

Erst Songtext lesen, dann mitklatschen

04/2020 - Oft ist das gesungene Englisch aber auch wirklich so geschwurbelt, dass man es nicht richtig verstehen kann. Egal, man klatscht mit, tanzt, oder schmust verliebt mit dem Partner oder der Partnerin – weil der Song ja sooo romantisch ist. Gelegentlich sollte man sich vorher informieren. Die Republikaner in Amerika z.B. spielten „Born in the USA“ auf ihrem Parteitag und dachten, ein patriotisches Bekenntnis zu schmettern. In Wirklichkeit ist der Text von Bruce Springsteen ein Antikriegslied, handelt von einem arbeitslosen Vietnam-Veteran ohne Zukunft und ist eher anklagend gemeint. Unglücklich für die Republikaner. Im Englisch-FORUM werden solche Songs regelmäßig gemeinsam übersetzt.

Weiterlesen...

Was wären 380 Millionen Reichmark heute wert?

04/2020 - Bereits ein Jahr nach Hitlers Machtergreifung 1933 fragte das Heereswaffenamt bei der Firma Wolff & Co. nach, was eine Pulverfabrik besonderen Ausmaßes kosten würde. 1935 kam es zum Vertragsabschluss zum Bau der "EIBIA GmbH für chemische Produkte" über 380 Millionen Reichsmark. In wenigen Jahren entstanden anschließend die Standorte in Bomlitz, Liebenau und Dörverden mit den dazugehörigen Siedlungsbauten in Bomlitz und z.B. Walsrode. Raumordnungsverfahren und Umweltverträglichkeitsprüfung gab es nicht, Höfe, die im Weg standen, wurden enteignet, Arbeitskräfte wurden mit Druck verpflichtet, und: Geld spielte keine Rolle, solange es um die Kriegsvorbereitung ging.

Weiterlesen...

"Zettel's Traum" von Arno Schmidt wird 50 Jahre alt

04/2020 - Am 04. April 1970 wurde das größte und schwerste Buch in deutscher Sprache veröffentlicht: "Zettel's Traum", Arno Schmidts "Opus Magnum", 1334 Seiten in DIN A3, mit parallelen Handlungen, die in drei Spalten nebeneinander geschrieben und mit Randnotizen, Skizzen und Ergänzungen in Typoskriptform gedruckt sind. Das Buch ist weniger Prosa, die man von vorne bis hinten liest, sondern ein Gesamtkunstwerk mit thematischen Ausflügen, Sprachexperimenten, Geheimnissen und reichhaltig Raum zu Interpretationen. Die Erstauflage kostete 300 DM (was ein Vermögen war für ein Buch) und war sofort vergriffen.

Weiterlesen...

Seite 1 von 51

Go to top

FORUM Bomlitz e.V. © 2013