Kurz vor Weihnachten noch einmal zusammenkommen

12/2019 - Es ist ausdrücklich kein Weihnachtsmarkt, hat sich aber trotzdem mittlerweile zur Tradition entwickelt: sich kurz vor Weihnachten noch einmal treffen, einen Glühwein oder Punsch zusammen trinken und miteinander plaudern. Gemeinsam mit der Bomlitzer und Benefelder Kirchengemeinde hatte das FORUM wieder zum Adventsnachmittag eingeladen. Die Stimmung war fröhlich, es gab viel Musik, gemeinsames Singen und für Paare (oder die es werden wollen) die Möglichkeit, sich unter einem mobilen Mistelstrauch als Glücksbringer zu küssen. Kuchenbuffet, Crepes, Pommes Frites, Champignons und Bratwürste sorgten dafür, dass man nicht hungrig nach Hause ging.

Weiterlesen...

FORUM-Quiz über Bomlitz "zum Abschied"

12/2019 - Am 01.01.2020 wird die Gemeinde Bomlitz mit ihren heutigen Ortsteilen in die Stadt Walsrode eingemeindet. Damit endet die Selbstständigkeit von Bomlitz, die 1928 begann. Um an einige besondere Aspekte zu erinnern, hat das FORUM einen Quiz zusammengestellt, der auf dem Adventsnachmittag an der Bomlitzer Kirche als Auszug für ein Gewinnspiel genutzt wurde. Fragen und Antworten finden Sie auf unserer Website unter diesem Link (Bomlitz-Quiz). Viel Spaß beim Quiz und: Vielen Dank Bomlitz - herzlich willkommen Walsrode!

 

"Stille Nacht" ist die "Nationalhymne" von Weihnachten

11/2019 - In 320 Sprachen wird es gesungen, mehr als 200 Jahre ist es alt und eine der meistverkauften Singles aller Zeiten weltweit. Allein von der Version von Bing Crosby gibt es 10 Millionen Exemplare. "Stille Nacht, heilige Nacht" gehört zu Weihnachten wie der Tannenbaum. Ca. 130 Jahre später komponierte Irving Berlin das Lied "White Christmas", das als Filmmusik für "Holiday Inn" auch von Bing Crosby gesungen wurde und einen Oscar für die beste Filmmusik bekam, musikalisch vergleichbar war und ähnlich erfolgreich wurde. Dr. Wolfgang Brandes stellte die beiden Weihnachtslieder beim FORUM in einem Vortrag vor und die Parallelen der beiden Stücke gegenüber.

Weiterlesen...

Elektrisches Licht wäre eine Lebensgefahr gewesen

11/2019 - Als vor 120 Jahren die Cordinger Mühle noch die Region mit dem wichtigsten Lebensmittel Mehl versorgte, musste man mit Elektrizität, Kerzen und Öllampen sehr vorsichtig umgehen: Sie hätten in der Mühle bei Betrieb und mit Mehlstaub in der Luft zu Explosionen führen können. Um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie es an der Mühle war bei spärlicher Beleuchtung, lud das FORUM zu "Und abends mit Beleuchtung" ein (Foto: Backhaus an der Mühle). Bei Glühwein und Führungen konnte man eines der schönsten Baudenkmäler im Heidekreis bei (elektrischem) Kerzenschein erleben, den man damals noch mit großer Vorsicht hätte überwachen müssen.

 

Es war wieder "Keene Langwiel in Sicht"

11/2019 - Plattdeutsch ist ihre Muttersprache. Und so spricht Gudrun Fischer-Santelmann in ihrem Alltag und auch zuhause mit ihrer Familie Plattdeutsch und kann dabei Anekdoten sammeln, die sie kurzweilig in ihren Büchern sammelt. Zum zweiten Mal war die Autorin aus Altenwahlingen beim FORUM zu Gast und stellte ihr Buch "Keene Langwiel in Sicht" vor. Auch für Hochdeutsche waren die unterhaltsamen und amüsanten Kurzgeschichten gut verständlich und ermunterten, sich nach ein bisschen Hineinhören hier und da selbst ein bisschen norddeutsche Landessprache draufzuschaffen. 

 

Jedes Steinchen hilft für das Mosaik EIBIA

10/2019 - Wenn Historiker Thorsten Neubert-Preine wie im Oktober für das FORUM durch den "Denkort" EIBIA führt, erläutert er den historischen Zusammenhang und die Hintergründe der damals größten Pulverfabrik im Dritten Reich. In vielen Jahren Forschung und Archivarbeit hat er mit Unterstützung von anderen Interessierten zahlreiche Steinchen zu einem Mosaik zusammengesetzt. Das Gesamtbild ist aber noch lange nicht komplett. Und nicht selten findet man einen Hinweis, der auf den ersten Blick unscheinbar ist und erst im Zusammenhang Bedeutung bekommt. Gelegentlich öffnen solche Hinweise ganze Themenfelder, die bislang noch unbeleuchtet waren.

Weiterlesen...

Im Adlerhorst wartete eine Überraschung

11/2019 - Europäische Seeadler sind mit einem Gewicht von über sechs Kilogramm und einer Spannbreite von 2,60 Metern beeindruckende Greifvögel. Sie sind sogar größer als das USA-Wappentier Weißkopfseeadler, und seit wenigen Jahren breiten sie sich wieder in Niedersachsen aus. Auf Einladung von Hans Scheele vom FORUM waren die Experten Peter Görke und Joachim Schwarz von der Arbeitsgemeinschaft Seeadlerschutz in Niedersachsen (AAN) zu Gast in Bomlitz. Sie berichteten von den verbesserten Lebensbedingungen, der erfreulichen Entwicklung der Population und erstaunlichen Überraschungen, die sie bei ihrem Monitoring entdeckten.

Weiterlesen...

Ein zukünftiger Meister spielte Meisterwerke

11/2019 - In der Konzertreihe „Beflügelt!“ laden Waldorfschule Benefeld und FORUM Bomlitz junge Nachwuchsmusikerinnen und -musiker ein, Ihr Können zu zeigen. Zu Gast in Benefeld war am letzten Sonntag der 26-jährige Pianist Youngho Park aus Südkorea. Bereits mehrere internationale Preise hat er gewonnen. Zurzeit ist er Masterstudent an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover bei Prof. Roland Krüger. Mit Beethovens Sonate Nr. 21 „Waldstein“ eröffnete Park das Konzert, in dem er mit großer Sicherheit ein anspruchsvolles Programm präsentierte.

Weiterlesen...

Die Partnerstadt Kepice hatte auch eine Papiermühle

09/2019 - Partnerstädte sollten etwas gemeinsam haben, z.B. eine vergleichbare Größe oder eine vergleichbare geographische Lage. Die polnische Gemeinde Kepice und die ehemalige Gemeinde Bomlitz haben vor allem eine ähnliche Geschichte: Kepice hieß bis 1945 Hammermühle und entstand als Siedlung, die zu einer Stampfmühle zur Papierherstellung gehörte. Bomlitz ging ebenfalls aus einer Papiermühle hervor, aus der am Bomlitzer Gutshof schließlich die Firma Wolff entstand. Zum Bomlitzer Lichterfest besuchte eine Delegation aus Kepice die Partnergemeinde Bomlitz. Nach der Eingemeindung von Bomlitz wird die Partnerschaft erhalten bleiben und auf die Stadt Walsrode übergehen.

 

Wald und Heide waren Lebensraum und Branche

09/2019 - Heute hat die Gemeinde Bomlitz einen Waldanteil von ca. 40 %. In der Geschichte hat es in der Lüneburger Heide allerdings viele Epochen mit unterschiedlichen Ausprägungen von Wald- und Heidelandschaft gegeben. Förster Richard Brandes stellte für das FORUM die Entwicklung vor. Von der Bronzezeit ca. 2.500 Jahre v. Chr. mit über 90 % Bewaldung über die Antike zur Hanse-Zeit, als für Schiffbau und das Salzkochen Wald gerodet wurde und sich auf dem sandwüstenartigen Boden Heidefläche ausbreitete, bis zur Wiederaufförstung in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts konnte er einen Bogen spannen und Ursachen und Auswirkungen erklären.

 

Für Annette Fitzen ist das Gefühl in Sprache wichtig

10/2019 - Annette Fitzen aus Soltau schreibt kleine Alltagsgeschichten und andere Kurzprosa. Im Mittelpunkt der Lesung im Bomlitzer Dorfgemeinschaftshaus stand ihr Buch "HerzensTexte" mit Episoden, mit denen jeder schon in Berührung gekommen ist. "Der Umgang mit Sprache ist mir wichtig", sagte die Autorin. Und die Sprache seien nicht nur die Worte, sondern auch die Stimmung, die erzeugt werden würde. "Bei manchen Gesprächen, kann ich mich nicht mehr an den Wortlaut erinnern, aber an das Gefühl, das ich dabei hatte." Bei der Lesung war das Gefühl für die Gäste ein warmes und freundschaftliches.

 

Seite 4 von 50

Go to top

FORUM Bomlitz e.V. © 2013